Leistungsabzeichen

Für den Ernstfall gerüstet

Nachwuchs der Langenamminger Feuerwehr meistert Leistungsprüfung

Leistungsprüfung 2017

Vorsitzender Xaver Eckl (v. l.), Kommandant Markus Frammersberger sowie die Prüfer Rainer Leipold (v. r.), Alfons Kastenmeier und Konrad Seis gratulierten zur bestandenen Prüfung.

Die anstrengende Vorbereitung hat sich für die Nachwuchskräfte der Feuerwehr Langenamming ausgezahlt: Sie bestanden am 9. Juli 2017 ihre Feuerwehr-Prüfung, das sogenannte Leistungsabzeichen.
Neun Feuerwehrkräfte gelang es zum einen, innerhalb eines Zeitlimits einen Löschangriff durchzuführen. Die Aufgabe entspricht dem Vorgehen der Feuerwehr bei einem Brand. Außerdem mussten die Prüflinge Schläuche zu einer Leitung zusammenkuppeln, mit der man im Ernstfall Wasser ansaugen würde.
Konrad Seis, der neben Rainer Leipold und Alfons Kastenmeier die Prüfung abnahm, sagte, die Gruppe habe „super gearbeitet“. Ähnlich äußerten sich Vorsitzender Xaver Eckl und Langenammings neuer Kommandant Markus Frammersberger. Er hatte die Gruppe vorbereitet.
Hingearbeitet hatte sie ungefähr einen Tag auf die Prüfung. Die von Martin Maier geführte Mannschaft musste auch ihr theoretisches Wissen unter Beweis stellen: So mussten zum Beispiel Prüfungsbögen ausgefüllt, Feuerwehr-Geräte benannt oder Knoten und Stiche vorgeführt werden.
Zahlreiche Zuschauer verfolgten die Prüfung am Feuerwehrgelände. Bei einer kleinen Feierstunde wurden die Prüfungsteilnehmer ausgezeichnet, folgende Nachwuchskräfte erhielten ein Abzeichen: Thomas Lechner, Andreas Lechner (Bronze), Johannes Brandl, Sebastian Brandl, Simon Jahrstorfer, Felix Mayrhofer, Andrea Hartl (Silber), Martin Maier, Tobias Jahrstorfer (Gold).

 

 

Mit Bravour bestanden – trotz 30°C
Zwei Löschgruppen stellten ihre Feuerwehr-Fertigkeiten unter Beweis

Zehn Nachwuchskräfte der Feuerwehr Langenamming legten ihre Leistungsprüfung erfolgreich ab. Zur Freude der Schiedsrichter – Kreisbrandbrandmeister Konrad Seis (v. l.), Alfons Kastenmeier, Brandmeister Rainer Leipold – und der Langenamminger Feuerwehr-Spitze um Vorstand Xaver Eckl (v. r.) und Kommandant Josef Eineder.
Zehn Nachwuchskräfte der “Amminger Wehr” legten ihre Leistungsprüfung erfolgreich ab. Zur Freude der Schiedsrichter – KBM Konrad Seis (v. l.), Alfons Kastenmeier, BM Rainer Leipold – und der Feuerwehr-Spitze um Vorstand Franz-Xaver Eckl (v. r.) und Kommandant Josef Eineder.

Sie war eine der heißesten in der Vereinsgeschichte, die Leistungsprüfung der Feuerwehr am 12. Juli 2015. Doch die Prüflinge bewahrten einen kühlen Kopf, arbeiteten in der theoretischen und praktischen Prüfung vorbildlich. Dieser Auffassung waren auch die Schiedsrichter, Kreisbrandmeister Konrad Seis, BrandmeisterRainer Leipold und Alfons Kastenmeier. Sie überreichten bei einer kleinen Feierstunde im Feuerwehrgerätehaus den zehn Prüflingen im Alter von 15 bis 28 Jahren ihre Abzeichen in Bronze, Silber, Gold/Grün und Gold/Rot.
Auf diesen Moment hatten die Nachwuchskräfte tagelang und ausdauernd hingearbeitet. Kommandant Josef Eineder übte mit ihnen zum Beispiel, wie man Saugschläuche kuppelt, die einzelnen Feuerwehrgeräte richtig einsetzt oder Feuerwehrknoten legt. Im Mittelpunkt der Prüfung stand der Löschangriff. Zwei, von Martin Maier geführte Löschgruppen nahmen an, dass ein Nebengebäude brennt. In zwei Durchgängen spritzten die beiden Gruppen in einer Zeitgrenze von jeweils 190 Sekunden drei Wassereimer um, die für das Brandobjekt stehen.
Stadtrat und Feuerwehr-Vorsitzender Franz-Xaver Eckl ermutigte die erfolgreichen Nachwuchskräfte, sich weiterhin für die Feuerwehr zu engagieren. Er bedankte sich bei den vielen Zuschauern und den Helfern im Hintergrund.
Gerätewart Max Frammersberger hatte sich um die Ausrüstung der Prüflinge gekümmert, seine Frau Anna sowie 2. Vorsitzender Johann Hartl um das Mittagessen. Bei diesem klang die Leistungsprüfung aus.

Kreisbrandmeister Konrad Seis führte an das sauber und fehlerfrei gearbeitet wurde.
Kreisbrandmeister Konrad Seis führte an, dass sauber und fehlerfrei gearbeitet wurde.
Die Wehrler beim Zielspritzen
Die Wehrler beim Zielspritzen

Die Abzeichenträger:
Leistungsabzeichen Bronze erhielten: Johannes Brandl, Sebastian Brandl, Andrea Hartl, Felix Mayrhofer und Simon Jahrstorfer. Leistungsabzeichen Silber erhielten: Tobias Jahrstorfer und Martin Maier. Leistungsabzeichen in Gold/Grün erhielt: Michael Thaller. Leistungsabzeichen in Gold/Rot erhielten: Fabian Eckl und Ludwig Schütz

Erfreulich war, dass in Langenamming fast das ganze Dorf auf den Beinen war, um dieses Szenario zu beobachten
Erfreulich war, dass fast ganz Langenamming auf den Beinen war, um die Prüfung zu verfolgen.